Freitag, 24. Mai 2013

Die menschliche Anatomie: Heute: Der Zahn

Heute begeben wir uns mal auf ein ganz neues Gebiet: Die Anatomie des Menschen.

Und da wollen wir uns mal ganz genau die Zähne anschauen:



Das menschliche Gebiss besteht im ausgewachsenen Zustand aus 32 Zähnen. In jedem Kiefer befinden sich vier Schneide-, zwei Eck- und zehn Backenzähne. Manche Menschen haben von Natur aus keine Weisheitszähne, ihr Gebiss besitzt nur 28 Zähnen. (Also ich habe auch nur noch 28 Zähne. Meine Weisheitszähne sind schon lange gezogen worden ;)).

Unsere Zähne dienen vor allem als Kauwerkzeug. Sie müssen abbeißen, zerkleinern, zermahlen und so die Nahrung für die Weiterverarbeitung im Verdauungstrakt vorbereiten. Damit das gelingt, sind die Zähne von Natur aus so robust ausgestattet, dass sie höchste Kaubelastungen aushalten.

Und deshalb ist es auch ganz superwichtig, die Zähne zu pflegen, gut zu putzen und regelmäßig den Zahnarzt zu besuchen (hier einen Gruß an meine weltbeste Zahnärztin )

Betrachten wir uns mal einen Zahn näher: Jeder Zahn besteht aus der Zahnkrone, dem Zahnhals und derZahnwurzel und ist aus mehreren Schichten aufgebaut.


Um die Zähne möglichst lange gesund zu halten, ist es ganz wichtig, diese regelmäßig und grünlich zu putzen. Und nicht nur hopplahopp, sondern mindestens 3 Minuten!! Dazu kann man gerne eine Zahnputzsanduhr benutzen


Und gaaanz wichtig: Zahnbürste und Zahnpasta!!! Zahnbürsten gibts ja in verschiedenen Farben und die Zahnpasta in verschiedenen Geschmacksrichtungen.


Und wenn man also das alles beisammen hat, steht einer gesunden Zahnpflege nichts mehr im Wege.

Und glaubt mir, gutes Putzen macht sich echt bezahlt. Euch, und vorallem Euren Zähnen, gehts gut und Ihr verbringt eine lange Zeit miteinander!!


Also: Auf die Gesundheit und unsere Zähne!!!!

In diesem Sinne Euch allen ein tolles WE (ich hoffe, das Wetter wird endlich besser)

Alles Liebe

Babsie