Sonntag, 2. September 2012

Der frühe Rabe fängt den Wurm

Bei uns ist es im Moment schon richtig herbstlich. Die Sonne versteckt sich hinter dicken grauen Wolken, es nieselt mal hier und da und irgendwie macht es den Anschein, als bereite sich die Natur schon auf den bevorstehenden Winter vor.
Überall sieht man die Raben und Krähen, wie sie auf den Feldern nach Nahrung suchen.

Mich faszinieren diese Vögel ungemein. Zum einen ihr Zusammenhalt, zum anderen ihre Intelligenz.
Einer wissenschaftlichen Untersuchung zufolge sind Raben und Krähen die Vögel mit der größten Intelligenz. Beispielsweise zeigen sie in Experimenten die Fähigkeit, komplexe Handlungen im Voraus zu planen. Beim Verstecken von Futter zeigen sie sowohl große Merkleistungen, als auch die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. Ein Rabe scheint zu wissen, dass ein Futterversteck nur dann sicher ist, wenn er beim Verstecken nicht beobachtet wird. Zudem legen sie ein erstaunliches Lernverhalten an den Tag (z. B. Herstellung von Werkzeug, Nutzen des Straßenverkehrs zum Knacken von Nüssen und Früchten, wobei sie die überfahrenen Nüsse bei für die Autofahrer roter Ampel aufsammeln) [Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Raben_und_Kr%C3%A4hen]

Und wenn man so ein Tier dann mal heimlich, still und leise beobachtet, ist es wahnsinnig interessant.
Ja aufpassen, dass er nichts merkt, der Rabe...

Da steht er da auf dem Feld und sucht und guckt, immer in der Hoffnung und mit dem Wissen, etwas Nahrhaftes und Leckeres zu finden.
Und siehe da, das Glück scheint ihm hold zu sein...
...ein dicker fetter leckerer Wurm, der sich da aus dem Erdreich raustraut. Mutiger kleiner Kerl...
Scheint ziemlich hungrig zu sein und da ist es eine Leichtigkeit für ihn, sich die fette Beute siegessicher zu schnappen - Armer Wurm...
Mit einem  "Happ".....
...gehört er ihm, der Wurm. Ich fürchte, da hat jemandes letztes Stündlein geschlagen...
Na, dann guten Hunger, kleiner Rabe

Ihr seht, selbst, wenn das Wetter nicht ganz so ist, wie man es sich wünscht und der Sommer wahrscheinlich seinen Abschied gibt, man findet immer und immer wieder Gründe, mit offnen Augen durch die Natur zu gehen 
 (Anleitung gibt es ab morgen bei mir im Shop)

Euch allen morgen einen tollen Wochenstart in eine neue Woche und alles Liebe

Babsie