Samstag, 26. März 2011

Schon seit Tagen...

ereignen sich bei uns im Hause sehr komische Dinge....

Jeden Tag finde ich Dinge, die irgendwie angeknabbert aussehen. Keiner von uns kann sich einen Reim draus machen...alle überlegen wir hin und her und her und hin. Wir kommen auf keinen grünen Zweig - bis jetzt.

Also, Pepino, unser Kater, nein, der konnte es nicht sein, der mag dieses Essen nicht....

         Ein Mäuschen? Nein, das kann ja hier nicht leben wegen    Pepino...

        Ein Untermieter? Nein, den hätten wir doch bemerkt!! Oder???

Na, jedenfalls hab ich mal all die Dinge fotografiert, die ich fand, einfach mal so, um dann vielleicht auf ein Ergebnis zu kommen...

Da war z. B. der Salat...

...die Karotten...

...die Gurke...

...eine Semmel...

...und Äpfel...

Alles irgendwie angeknabbert!!! Aber von wem?

Hilft alles nichts - ab - auf die Lauer legen und dem Übeltäter eine Falle stellen!!!

Alles Gemüse in einen Korb und abwarten...


Ha...das dauerte gar nicht lang...da war doch was....pscht....

...noch ein klein wenig warten und dann...

ERWISCHT!!!!!!
Eine Raupe!!! Und was für eine Große!! (Naja kein Wunder, beim dem, was die alles verdrückt hat!!)

Ganz mutig und kampfeslustig stellte sich der kleine Kerl vor den Korb und ließ mich wissen:
"Alles meins!!!!"


Jetzt mal ehrlich: Kann man einem solchen Kerl böse sein?

Wir nicht!! Und wir haben beschlossen, dass "Ruppert Raupe" ab sofort ein festes Familienmitglied ist und bleiben kann, solange er will!!


Euch allen ein tolles WE mit vielleicht der ein oder anderen Überraschung!!!
Alles Liebe

Donnerstag, 24. März 2011

Ich habe als kleines Mädchen...

...immer davon geträumt, ein eigenes Pferd zu haben. Mein ganzes Zimmer war mit Pferdepostern vollgehängt, ich sammelte Pferdepostkarten und -aufkleber und überall malte ich Pferde hin. Auf Schulhefte, in Posiealben, auf Wände...Ich hatte eine Freundin, die ein Pflegepferd hatte und dreimal dürft Ihr raten, wo wir den ganzen Tag waren: Bei Nikki!! So hieß das Pferd damals. Das war so schön und wenn wir dann reiten durften, gleich noch viel schöner!!!

Nun bin ich zwar kein kleines Mädchen mehr, aber nun habe ich endlich ein "eigenes Pferd"!!!! Mein eigenes Pferd!!! 


                          "Hubert Huf".

Oh...wie ich mich freue...


Gestern kam er hier an...noch etwas scheu und erschöpft...

aber dann....nach kurzer Zeit schon...
...war der Hunger stärker...

...und er genoß erstmal eine große Portion Heu...und ließ sie sich so richtig schmecken...

...um dann, frisch gestärkt, vorsichtig ein paar Schritte auf mich zuzumachen...

Ich habe ein gutes Gefühl und denke mal, wir werden uns noch richtig dolle anfreunden, um dann, bei diesem herrlichen Frühlingswetter, die Wiesen unsicher zu machen!!!

In diesem Sinne, Euch einen schönen Frühlings-Donnerstag
und
alles Liebe

Montag, 21. März 2011

Hai-Alarm...

im Süßwasserbecken...gabs bei uns am WE...!!!

Am Anfang fühlten sich unsere Fische in ihrem Becken noch feucht-fröhlich-fisch-wohl, schwammen hierhin und dorthin, knabberten an dieser Wasserpflanze und an der anderen und ließen es sich einfach gut gehen...blubb....blubb

(Ich denke mir oft, dass das "vor-dem-Aquarium-Sitzen und zuschauen"  manchmal echt interessanter ist als so mancher Krimi im TV.)

Mit einem Mal aber wurden die 4 ganz unruhig, schwammen aufgeregt hin und her und versuchten dann plötzlich vor irgendwas davon zuschwimmen...

Ein Hai!!!!
Ohje, Hai-Alarm im Süßwasserbecken!!!



Zu guter letzt waren alle Fische verschwunden, zurück blieb nur der große graue Hai!!!!



Euch allen einen wunderschönen Wochenstart - heute ist Frühlingsanfang!!!

Alle Liebe

Dienstag, 15. März 2011

Expedition ins Frühlings-Tierreich

Als ich heute, bei schönstem Frühlingswetter und super warmen Temperaturen, mit dem Hund spazieren ging, habe ich mir mal die Natur ein wenig näher angeschaut. Die ersten Bienen fliegen herum, die Raben bei uns im Rabenwald suchen fleißig Äste für ihre Nester und die Maulwürfe graben lustig ihre Gänge und lassen Maulwurfhaufen entstehen.


Es wimmelt geradezu von 100-ten von Maulwurfhügeln. Und manchmal, aber nur manchmal, hat man/Frau dann auch das Glück, einen kleinen Maulwurf zu Gesicht zu bekommen...


Und wenn dieser kleine Maulwurf dann auch noch so nett ist, und sich in Pose stellt....ja, was will man dann mehr??


Und vielleicht das Ganze auch noch etwas kitschiger...wenn-schon...denn-schon...


Aber ganz so weit ist die Natur noch nicht,...frisches Gras sieht man noch nicht so viel...


Aber selbst in diesem alten blassen und ausgetrockeneten Gras versteckt sich so mancher...
(wenn man ganz genau hinsieht)...


...und so mancher lurrt dann aus seinem Versteck heraus...
- ganz vorsichtig...


...und wenn er merkt, dass keine Gefahr lauert, dann wird so mancher auch etwas mutiger...


Und wenn man dann ganz mutig ist, dann entstehen diese Bilder...


Und weil Kitsch irgendwie herrlich ist, dann wird auch noch gleich so posiert...

Und "mancher" ist nicht "mancher", sondern Atze :0)

Herrlich, wenn man sieht, dass endlich die Natur erwacht und alles aus seinen Winterquartieren hervorkommt.
Ich liebe den Frühling!!!!


Ich sage übrigens Herzlichen Dank für Eure Kommentare und die vielen Mails zu meinem vorigen Post. Ich habe mich sehr gefreut und denke, dass man aus dieser Sache hoffentlich das Beste für alle Beteiligten machen kann!!!

Euch allen einen schönen Frühling und
alles Liebe

Montag, 7. März 2011

Richtige Frühlingsgefühle. . .

. . . hat man heute bei uns hier bekommen können:

 Strahlender Sonnenschein bei einem wolkenlos blauen Himmel. Einfach schön!!!!

Und bis zum Frühlingsanfang dauert es ja noch ein paar Tage. Ich habe deshalb beschlossen, den Frühling einfach heute schon in meinen Blog zu holen:

            Mit Bienchen und Blümchen





Euch allen einen wunderschönen frühlingshaften Wochenstart.

Alles Liebe

Mittwoch, 2. März 2011

Die neuesten Bewohner...

die bei uns eingezogen sind, verströmen eine Menge Glück. Und vielleicht geben sie uns auch ein Zeichen, dass der Frühling naht. Ich würde es mir soooo sehr wünschen. Bei uns scheint zwar heute die Sonne, aber es geht ein eis-eis-kalter doofer Wind. Naja, ICH gebe die Hoffnung nicht auf und hoffe, dass es bald milder wird :0).


Achja, und dann ist da auch noch "Lumpi". Lumpi lebt mittlereweile nicht mehr hier, er wohnt jetzt bei Melanie, die sich sooo sehr einen kleinen Dackel gewünscht hatte. Ich weiß, dass es ihm gut geht und Melanie hat sich riesig gefreut. Und das ist die Hauptsache!!!



Euch allen einen wunderschönen, nicht zu eiskalten Mittwoch!!!

Alles Liebe