Samstag, 16. Oktober 2010

An Tagen wie diesen...,

...wenn es draußen regnet, der Himmel grau in grau ist und der Wind durch die Herbstbäume pfeift, dann liegt doch nichts näher, als es sich im Sessel mit einer heißen Tasse Tee und einem schönen Buch so richtig gemütlich zu machen...


Das läßt sich auch die Hasenliene mit ihrer Hasenkleinen nicht zweimal sagen und zusammen kuscheln sie sich auf den Sessel und Hasenliene liest der Kleinen aus ihrem Lieblingsmärchenbuch vor...


..." Königstochter, jüngste,
mach mir auf,
weißt du nicht, was gestern
du zu mir gesagt
bei dem kühlen Brunnenwasser?
Königstochter jüngste,
mach mir auf!"...

Da sagte der König »was du versprochen hast, das mußt du auch halten; geh nur und mach ihm auf.« Sie ging und öffnete die Türe, da hüpfte der Frosch herein, ihr immer auf dem Fuße nach, bis zu ihrem Stuhl. Da saß er und rief »heb mich herauf zu dir.« Sie zauderte, bis es endlich...

...der König befahl. Als der Frosch erst auf dem Stuhl war, wollte er auf den Tisch, und als er da saß, sprach er »nun schieb mir dein goldenes Tellerlein näher, damit wir zusammen essen.« Das tat sie zwar, aber man sah wohl, daß sies nicht gerne tat. Der Frosch ließ sichs gut schmecken, aber ihr blieb fast jedes...

...Bißlein im Halse. Endlich sprach er »ich habe mich satt gegessen und bin müde, nun trag mich in dein Kämmerlein und mach dein seiden Bettlein zurecht, da wollen wir uns schlafen legen.« Die Königstochter fing an zu weinen und fürchtete sich vor dem kalten Frosch, den sie nicht anzurühren getraute, und der nun in ihrem schönen reinen Bettlein schlafen sollte. ...

Mit einem Male hörte Hasenliene ein zaghaftes Räuspern und eine quakige Stimme meinte: "Ohh....die Geschichte handelt ja von mir!"
Hasenliene erschrak, ließ das Buch fallen, der Tee fiel auch, und platsch, setzte sich etwas Grünes auf die Sesselarmlehne.

...Es war der

Froschkönig persönlich.


Froschkönig meinte, er könne sich nie satthören an seiner Geschichte und wäre mächtig stolz, dass man über ihn ein Märchen geschrieben hätte und es wäre doch sooooo schön, wenn Hasenliene zuende erzählen würde, denn das Ende wäre ja das Beste an der ganzen Geschichte.

Nachdem sich Hasenliene und das Kleine vom ersten Schreck erholt hatten, machten es sich alle drei im Sessel gemütlich und Hasenliene las weiter vor...


..."war er kein Frosch, sondern ein Königssohn mit schönen freundlichen Augen. Der war nun nach ihres Vaters Willen ihr lieber Geselle und Gemahl. Da erzählte er ihr, er wäre von einer bösen Hexe verwünscht worden, und niemand hätte ihn aus dem Brunnen erlösen können als sie allein, und morgen wollten sie zusammen in sein Reich gehen."

(Sessel und Froschkönig sind nach einer Anleitung von Pfiffigste entstanden)

Speziell für Häschen:
Mach Dir bitte keine Sorgen!!! Den Froschkönig gibt es doch nur im Märchen!!! Sobald die Hasenliene mit der Geschichte fertig ist, ist auch der Froschkönig wieder verschwunden :0)

Ich wünsche Euch allen ein ebenfalls gemütliches Wochenende
Herzlichst,