Montag, 15. März 2010

Ostern in anderen Ländern

Ich habe ein bißchen im Internet recherchiert, weil ich wissen wollte, wie Ostern in anderen Ländern gefeiert wird. In Australien bin ich hängen geblieben...

Da stand folgendes:

Down under wird von Karfreitag bis Ostermontag gefeiert. Karfreitag ist der einzige Tag im Jahr, an dem alle Geschäfte geschlossen haben. Selbst Zeitungen sind an diesem Tag nicht erhältlich.
Fast alle Australierer gehen in die Kirche und feiern den Tod und die Auferstehung Jesu.
Die Ostereier werden in Australien allerdings nicht vom Osterhasen gebracht, sondern vom Bilby, einem Kaninchenhasenbeutler.

Der letzte Satz wunderte mich schon so ziemlich, konnte ich doch folgendes beobachten:

Ein kleines Känguru ist ja in Australien nichts Ungewöhnliches....schließlich sind sie die bekanntesten Beuteltiere, die überall in Australien leben. Es gibt 51 Arten von Kängurus mit unterschiedlichen Größen. Und sie leben in Rudeln von 20 - 30 Tieren.

Und so bekam ich auch eines vor die Linse meines Fotoapparates....

...doch, was ich dann sah, konnte ich fast nicht glauben....
...es schien nach irgendetwas auf der Suche zu sein....es hoppelte hier hin und dort hin, schnüffelte da und schnüffelte hier....
mit einem Mal blieb es abrupt stehen, hatte es doch etwas entdeckt...

Ein Ei mit vielen bunten Tupfen!!!!
Und was glaubt Ihr, tat es mit dem Ei?
Ja, richtig....

...für was sollte der Beutel auch sonst gut sein, wenn nicht zum Ostereier-Sammeln???

Nun haben wir dieses Geheimnis auch gelüftet: Die Kängurus tragen in ihren Beuteln nicht nur ihre Babys aus, sondern zur Osterzeit auch die Ostereier!!!!!!

(Das kleine Känguru habe ich nach der Anleitung von AmigurumiParadise gemacht - vielen Dank, liebe Barbara für eine weitere tolle Anleitung, das kleine Mini-Ei ist nach meinem Entwurf entstanden.)